Besondere Orte

Playa de las Conchas - La Graciosa

Lanzarote is pure Geologie, Untersee-und-Mondlandschaft, transparentes Wasser, durstige Erde, Palmen-Oase. Harmonisches Zusammenleben des Mensches mit der Natur. Lanzarote bietet eine Landschft die man das ganzes Jahr zu geniessen kann. Sonnige Tage, hübsche Strände, schöne vulkanische Täler von verletzender Schönheit. Nach Lanzarote zu kommen, heisst ein privilegiertes Reiseziel gewählt zu haben.

Auf Lanzarote gibt es innerhalb 800 Quadrat-Kilometer mehr als 100 Vulkane mit sehnsuchtsvollen, offenen und trockenen Mündern, ohne Rauch, versteinerte Flüsse wie Lakritze und sehr schöne Architektur in beruhigender stiller Art. Reine und spontane Schönheit, wo sich Weisheit von Jahrhunderten niedergeschlägt. Man hat Respekt vor seinen oft unvorstellbaren Landschafften, die ihr eigenes Licht ausstrahlen.

 
Playa de Famar - Lanzarote

Es reichen die Worte nicht um das magische Mysterium von Lanzarote zu beschreiben. Auch wenn man sie besucht hat, bezweifelt man ob die Insel echt ist oder ob es sich nur um eine Sinnestäuschung handelt.

Es gibt viele verwunschene und erstaunliche Ecken, die die Reisenden bezaubern.  Die Insel ist in sieben Gemeinden untererteilt. Sie haben alle direkten Kontakt mit dem Meer. Sie bergen eigen Geheimnise. Sie werden nun eingeladen, diese zu entdecken.

 

Espacios Protegidos

Naturschutzgebiete

NATURSCHUTZGEBIETE

Auf Lanzarote gibt es dreizehn Naturschutzgebiete, unter denen der Nationalpark Timanfaya, seit 1974 als solcher anerkannt, besonders hervorzuheben ist. Die gesamte geschützte Fläche beträgt ca. 35029 Hektar, das heißt 41 % der Insel. Yaiza ist die Gemeinde mit dem größten geschützten Bereich. Lanzarote wurde im Oktober 1993 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt.

Vergessen Sie nicht, diese wichtigen Orte der Insel zu besuchen.

Naturschutzgebiete

 

Interessante Orte

Alte Kapelle San Juan

Avarage rate:
Gemeinde:Haría
Art des Ortes:Historisch
Kurze Beschreibung:Sie befindet sich im Dorf Haría. Sie ist seit 1625 Juan Bautista (Hl. Johannes der Täufer) geweiht, obwohl sie älter ist. Sie hat eine Decke im Mudejar-Stil und beherbergt eine Statue der Virgen de la Asunción, ein Werk von Luján Pérez, einem bedeutenden Bildhauer von Gran Canaria aus dem XVIII, Jahrhundert, der auf dem gesamten Archipel Werke ausführte.

mehr

 

Archivo Histórico (Historisches Archiv)

Avarage rate:
Gemeinde:Teguise
Art des Ortes:Historisch

mehr

 

Caleta de Sebo (La Graciosa)

Avarage rate:
Gemeinde:Teguise
Art des Ortes:Landschaft

mehr

 
of92
 

Museen und Galerien

Museen und Galerien

Zwei Museen für zeitgenössischen Kunst, aktive Kunstgalerien an besonderen Standorten, gestalten das breite Kulturangebot der Insel.

Museen

Mit den Augen von...

Mit den Augen von...

Künstler, Einwohner und Besucher der Insel bieten uns ihre persönliche Sicht auf Lanzarote.

Interviews

 

Standort

 

Gemeinden

Lanzarote ist in sieben Gemeinden aufgeteilt. Besuchen Sie jede Einzelne und lernen Sie die Insel besser kennen.

 
 

am besten bewertet

  • Besondere Orte
  • Routen

Charco de los ciclos o Charco verde

Avarage rate:
Es handelt sich um eine durch unterirdische Spalten mit dem Meer verbundene, und von diesem durch einen Sandstrand getrennte Lagune. Sie ist von grüner Farbe, die durch eine große Anzahl von schwebenden pflanzlichen Organismen verursacht wird.
 

Los Hervideros

Avarage rate:
Es handelt sich um einen Abschnitt der Felsenküste mit Höhlen und "Bufaderos" (Felsenlöcher, in denen das Meerwasser hoch aufschäumt), die durch die Vulkanausbrüche von 1730-1736 gebildet wurden und dort, wo das Meer mit besonderer Gewalt gegen die Felsen schlägt, durch Erosion geformt wurden.
 

Naturschutzgebiet La Geria

Avarage rate:
La Geria besteht aus einer ausgedehnten Fläche im Zentrum Lanzarotes. Sie ist von Lava aus dem Ausbruch von 1730-36 bedeckt. Aus dieser Lavadecke erheben sich einige Vulkankegel von verschiedener Höhe.
 

Parque Natural de los Volcanes (Naturschutzgebiet der Vulkane)

Avarage rate:
Dieser Naturpark entstand durch die Vulkanausbrüche von 1824. Die einzige Ansiedlung befindet sich in El Golfo, ursprünglich ein Fischerdorf, das sich an der südöstlichen Küste der Insel befindet. 1994 wurde das Gebiet zum Nationalpark erklärt.
 

Haría - Bosquecillo

Avarage rate:
Camino que asciende hasta la zona más elevada de la isla, atravesando varias áreas de cultivo.
 

Ruta Sur

Avarage rate:
Itinerario por todo el Sur con salida y llegada desde Arrecife pasando por La Geria, Uga, Yaiza, El Golfo Playa Blanca, Femés, Puerto del Carmen.
 

Caleta De Famara-Bosquecillo

Avarage rate:
La subida en ocasiones se hace un poco dura, en dias de lluvia resbaladizo.
 

Los Valles - Tahíche

Avarage rate:
Pasando por Ermita Sta Catalina, Lomo de Manguía, Vega de San José, Teguise, Nazaret, El Volcán, Montaña Ubique.
 
 

Erfahrungsberichte

 
close