Biosphärenreservat

Naturschutzgebiet der Insel

Das besondere Entwicklungsmodell der Insel, das nachhaltiges wirtschaftliches Wachstum mit dem Schutz und der Erhaltung von Natur und Umwelt verbindet, brachte Lanzarote am 7. Oktober 1993 die Anerkennung durch die UNESCU als Biosphärenreservat ein. Dies war die definitve Bestätigung für eine lange, intensive Arbeit der Einwohner der Insel, einen ihrer kennzeichnenden Wesenszüge zu erhalten, nämlich das anhaltende Interesse an der Bewahrung ihrer Umwelt.

Lanzarote wurde das zweite Biosphärenreservat auf den Kanarischen Inseln, wobei eine neue Komponente in Erscheinung trat: Zum ersten Mal wurde ein Gebiet von der UNESCO als Ganzes, einschließlich aller Ortschaften ausgezeichnet. Die perfekte Symbiose zwischen Mensch und Natur, die auf Lanzarote erreicht wurde, ist zweifellos der Hauptgrund für diese internationale Anerkennung.

Lanzarote trägt ganz eigene Aspekte zum Netz der Biosphärenreservate bei. Auffallend ist die Integration des künstlerischen Schaffens in das Gebiet, zur Unterstützung der eigenen Kultur, wodurch sich gleichzeitig der touristische Wert erhöht. Mit der Ästhetik steigert sich auch der wirtschaftlichen Ertrag, der mit der Sanierung geschädigter Landschaften einhergeht. Die kulturellen Werte, die eingeschränkten physischen und ökologischen Bedingungen schlagen sich in der Agrarlandschaft nieder.

Die Insel ist von hoher ökologischer Qualität und weist beispielhafte Ökosysteme und besonders geschützte Enklaven auf.

 

Was ist ein Biosphärenreservat?

Die UNESCO schuf 1976 den Begriff Biosphärenreservat, zu dem Zweck, die Gebiete auszuzeichnen, in denen es beispielhafte Ökosysteme einer biogeographischen Region gibt, und in denen Bedingungen geschaffen werden, die eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung und eine Nutzung, die mit der Wahrung ihrer natürlichen Ressourcen vereinbar ist, ermöglichen.

Biosphärenreservate sind repräsentative Gebiete für die Umwelt von Land und Küsten, deren Bedeutung sowohl in der Erhaltung der Umwelt liegt, als auch in dem Beitrag, den sie zu praktischem Wissen und menschlichen Werten, die zu einer nachhaltigen Entwicklung auf menschlicher Ebene führen, leisten. Dafür werden sie durch das Programm "Man and Biosphere, MaB" (Mensch und Biosphäre) international anerkannt.

Der Zweck eines Biosphärenreservats kann als Erhaltung und Erzeugung von natürlichen und kulturellen Ressourcen durch eine wissenschaftlich fundierte, sozial verantwortliche, kulturell kreative und wirksames Management zusammengefasst werden. Biosphärenreservate sind ein Bestandteil der Zukunftssicherung, auch wenn sie aus der eigenen Geschichte hervorgegangen sind.

 

Die Erklärung von Lanzarote

Naturgebiet auf Lanzarote

Im November 1992, vereinbarten die Regional- und Inselregierungen, das Verfahren für die Erkärung der Insel Lanzarote zum Biosphärenreservart einzuleiten. Auf diese Weise beantworteten die Institutionen die verschiedenen Anträge auf Anerkennung der Insel, unter denen die leidenschaftliche Mahnung des Künstlers César Manrique hervorzuheben ist.

Cesar Manrique war stimmberechtigtes Mitglied des spanischen MaB-Ausschusses. Er war der Wegbereiter für den Vorschlag, Lanzarote zum Biosphärenreservat zu erklären . Sein in die Landschaft integriertes Werk mit dem Namen Symbiose Kunst - Natur / Kunst - Natur, wird als eines der Elemente betrachtet, auf das sich die Erklärung stützt, denn es ist ein Beispiel für die harmonische Einwirkung des Menschen auf seine Umgebung. Das Werk von Cesar Manrique, sein Denken und seine Vorschläge für die Insel, auf der er geboren wurde, bedeuteten Fortschritte in Richtung einer nachhaltigen Entwicklung, lange bevor dieser Begriff geprägt wurde.

Unter den Faktoren, die zur Erklärung von Lanzarote zum Biosphärenreservat beigetragen haben, muss man das Vorhandensein von interessanten Naturgebieten einschließlich des Nationalparks Timanfaya, die Existenz eines hohen Niveaus von Umwelt-Kultur in der Insel-Bevölkerung, das Vorhandensein eines umfangreichen Katalogs von einzigartigen, an die Umwelt angepassten Werken, und die Erhaltung eines landwirtschaftlichen Modells, das eines der weltweit einzigartigsten und wunderbaren Erbes darstellt, das in der ausgedehnten Inselkultur des Planeten zu finden ist.

Darüber hinaus verfügt die Insel über ein Ordnungsinstrument, den Insel-Raumordnungsplan und das Gesetz über Naturschutzgebiete der Kanarischen Inseln, mit dem die Einhaltung der Ziele des Bioreservats garantiert werden.

zurück

 
 

Naturschutzgebiete

Naturschutzgebiete

Auf der Insel gibt es 12 Naturschutzgebiete, Naturparks, hochinteressante Orte ...

Naturschutzgebiete

 

Das Markenzeichen von Lanzarote

Das Markenzeichen von Lanzarote

Das Markenzeichen des Biosphärenreservats Lanzarote, das von César Manrique entworfen wurde, stellt einen ausbrechenden Vulkan aus der Vogelperspektive dar. Es symbolisiert die innovative und kreative Kraft Lanzarotes.

 

Routen und Ausflüge

Routen und Ausflüge

Entdecken Sie die Insel so, wie es Ihnen am besten gefällt, zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Auto. Die Schönheiten der Insel warten darauf, entdeckt zu werden.

Routen und Ausflüge

 
 
 
close