Haría

Haria

Haría liegt im Norden der Insel und erfreut sich eines besonderen Mikroklimas. Diesem Mikroklima ist es zu verdanken, dass dieses Gebiet überaus üppig bewachsen ist und eine eigenständige und reiche Pflanzenwelt vorweisen kann, die geradezu übersät ist von besonderen Arten, welche sich dank der besonderen klimatischen Bedingungen entwickeln konnten. Viele der hier vertretenen Pflanzen und Gewächse sind auf dem restlichen Archipel nicht zu finden

Haría ist bekannter unter dem Name Valle de las Diez Mil Palmeras (Tal der zehntausend Palmen), und tatsächlich findet man hier eine grosse Vielfalt tropisher Pflanzen wie Palmen, Kaktusgewächse, Feigenkakteen usw. Die höhere Feuchtigkeit hat einen sehr üppigen Pflanzenwuchs bewirkt, aber dennoch ist hier die Lanswirtschaft nicht von so grosser Bedeutung wie in anderen Gegenden der Insel, da gleichzeiting das Gelände rauher und bergiger beschaffen ist als in den anderen Inselteilen.

 
Jameos del Agua

Deshalb kann man hier eine der aussergewöhnlichsten Lansschaften der Insel bewundern, die vom Risco de Famara überragt wird, auf dem sich mit dem Peñas del Chache auch der höchste Punkt der Insel befindet (670 m). Ausserdem locken die bezaubernden weissen Sandstrände von Orzola oder di unzähligen unterir-dischen geschaffen wurden, der auch das Malpaís de la Corona entstehen liess.

Haría kann einen grosse Teil der touristichen Anziehungspunkte sein eigen nennen, wie z.B. Los Jameos del Agua und La Cueva de los Verdes, zwei Röhre, in denen die Launen der Natur Gesteinformen den Mirador del Río, einen Aussichtpunkt, der sich über die schroffe Steilküste von Haría erhebt.

Allen drei ist dieses für die Insel so bezeichnende Merkmal zueigen, die harmonische Verschmelzung von Mensch und Natur widerzuspiegeln, und einmal mehr sind aus dieser Verbindung wahre Kunstwerke hervorgegangen.


 

Wassersportzentren

Wassersportzentren

Auf Lanzarote befinden sich einige der besten Wassersportzentren des Atlantik.

Wassersportzentren

Die Insel Schritt für Schritt

Besondere Orte

Entdecken Sie alle Winkel der Insel, besondere und intime Orte.

Besondere Orte

 
 

Gemeinden

Lanzarote ist in sieben Gemeinden aufgeteilt. Besuchen Sie jede Einzelne und lernen Sie die Insel besser kennen.

 
 

Interessante Orte Haria

Alte Kapelle San Juan

Avarage rate:
Gemeinde:Haría
Art des Ortes:Historisch
Sie befindet sich im Dorf Haría. Sie ist seit 1625 Juan Bautista (Hl. Johannes der Täufer) geweiht, obwohl sie älter ist. Sie hat eine Decke im Mudejar-Stil und beherbergt eine Statue der Virgen de la Asunción, ein Werk von Luján Pérez, einem bedeutenden Bildhauer von Gran Canaria aus dem XVIII, Jahrhundert, der auf dem gesamten Archipel Werke ausführte.

mehr

 

Caletón Blanco.

Avarage rate:
Gemeinde:Haría
Art des Ortes:Landschaft
Strand in der Nähe des Dorfes Órzola, mit weißem Sand und klarem Wasser, wo man in zahlreichen Naturbecken baden kann.

mehr

 

Cueva de los Verdes.

Avarage rate:
Gemeinde:Haría
Art des Ortes:Kulturell
Der durch den Vulkan La Corona gebildete Tunnel ist einer der ausgedehntesten und interessantesten der Erde. Auf seiner gesamten Strecke gibt es wenigstens sechzehn Lavatunnel. Die bekannten Abschnitte von mehr als sechs km erstrecken sich von dem Vulkankrater bis zum Meer und führen auf einer "Túnel de la Atlántida" genannten Strecke von 1,5 km unter dem Meeresboden weiter.

mehr

 
of10
 
close